Dienstag, 25. Oktober 2011

Kein Sicherheitszuschlag auf Betriebskostenvorauszahlungen

Werte Leser,

Betriebskostenvorauszahlungen werfen regelmäßig Fragen für Mieter und Vermieter auf.

 Der BGH hat entschieden, dass abstrakte Sicherheitszuschläge auf Vorauszahlungen nicht zulässig sind.

http://www.mieterbund.de/pressemitteilung.html?&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=7769&cHash=ad3e2adc48e97d48ea7091719bd37a03

Unser Tipp: Setzen Sie Vorauszahlungen realistisch an und orientieren Sie sich an den letzten Abrechnungen bzw. aktuellen Wirtschaftsplänen, um so möglichst die zu erwartenden Kosten zu erfassen. Bei rel. hohen Nebenkosten lohnt es sich durchaus auch einzelne Posten auf Einsparungspotentiale zu überprüfen. Davon profitieren dann Mieter (geringere Kosten) und Vermieter (bessere Vermietbarkeit). 

Schönen Tag.
www.kestler-immobilien.de

Montag, 24. Oktober 2011

Nun auch Versicherer Strudel der Banken-/Eurokrise?

Werte Leser,

wie schon vermutet, verdichten sich auch die Anzeichen, dass die Versicherer große Teile in Bankwerte und Staatsanleihen investiert haben. Mal sehen wie es da weitergeht.

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_567851

Schönen Tag.
www.kestler-immobilien.de

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Achtung bei Räumungen !

Werte Leser,

eine "eigenmächtige" Räumung kann für Vermieter teuer werden. Siehe Link:

http://www.kon-ii.de/vermieter-aufgepasst-unberechtigte-raeumung-kann-teuer-werden-plus-1355.html
Insofern: Auch wenn die Gefühle hochkochen, agieren Sie stets überlegt und in Abstimmung mit Ihrem Rechtsbeistand. Zumindest sollten Sie sich andernfalls die möglichen Risiken kalkulieren.

Markus Kestler
www.kestler-immobilien.de