Freitag, 27. April 2012

Finanzkrise - Bankenkrise.... Schlußfolgerungen

Werte Leser,

wieder ist die Finanzkrise nach einigen ruhigen Wochen wieder das Topthema in den Nachrichten.

Nun sitzen spanische Banken auf tausenden fauler Kredite, voriwegend im Immobilienbereich. Wer hätte das gedacht?! Jahrelang wurde die Immobilienblase in Spanien ignoriert und immer fröhlich weiter expandiert und finanziiert, ohne das m.E. die entsprechenden volkswirtschaftlichen Rahembedingungen gegeben waren.

Nun passiert wieder das, was immer passiert: Möglichst lange ignorieren, verschleiern und dann mit der Katastrophe rausrücken und die Allgemeinheit mit reinziehen.

Auch in Deutschland erlebt durch diese Krisen der Immobilienmarkt eine hohe Nachfrage. Allerdings stößt man auf eine absurde Situation, wie man sie nicht oft erlebt. Mögliche Verkäufer, die jetzt gute Erlöse erzielen könnten, verkaufen nicht. Begründung: Wohin mit dem Geld!!!!  Welche Anlageform ist überhaupt noch vertrauenswürdig?

Das muss man erst einmal wirken lassen, wie tief hier das Vertrauen durch eine Reihe von Finanzmarktaktueren und auch Politikern erschüttert wurde.

Damit sie Ihre perösnliche Finanzkrise in bezug auf Immobilien vermeiden oder minimieren, raten wir dringend: Beschäftigen Sie sich dem nachhaltigen Wert ihrer geplanten Immobilieninvestition. Übereilt in einem relativ hitzigen Markt zu kaufen, kann ihnen teils happige Verluste bescheren.

Schönes Wochende.

www.kestler-immobilien.de